Herdbrand - Katze weckt schlafende Frau

veröffentlicht am .

Durch das Miauen der Katze wachte die Bewohnerin auf und bemerkte eine starke Rauchentwicklung im Bereich der Küche. Umgehend verließ sie, zusammen mit der Katze, das Haus, hielt ein vorbeifahrendes Auto an. Der Fahrer meldete den Brand umgehend über den Notruf.

Die Feuerwehr Leitstelle Verden alarmierte die Ortswehr Riede, den Einsatzleitwagen aus Thedinghausen und uns um 0:32 Uhr.
Als wir mit 15 Kameraden an der Einsatzstelle eintrafen, konnten wir keinen Feuerschein erkennen, aber eine Verrauchung feststellen. Zwei Kameraden rüsteten sich mit Umluft unabhängigem Atemschutz aus und suchten im Haus nach dem Brandherd. Die Suche hatte ein jähes Ende, als die Kameraden im Bereich des Elektroherdes die Rückstände des Brands fanden. Dieser war aber bereits ohne Zutun der Feuerwehr erloschen. Somit borgen wir noch die Überreste des Brandes und Belüfteten die Wohnung mit einem Hochdrucklüfter um den restlichen Rauch aus der Wohnung zu bekommen.

Um 1:45 Uhr traf unser letztes Feuerwehrauto an unserem Gerätehaus ein und nach einer kurzen Nachbesprechung konnten wir wieder unsere Betten aufsuchen.

Die Bewohnerin kam unverletzt, aber mit einem Schrecken davon.

Bild: Keiszeitung