1. Felder Hallen Kuppel-Cup

veröffentlicht am .

Die Zeit läuft mit großen Schritten dem bislang im norddeutschen Raum einzigartigen Feuerwehrwettkampf entgegen, denn am 4. April ist es soweit, in der „Heinz-Schreiber-Halle“ in Riede startet der 1. Felder Hallen-Parallel-Kuppel-Cup der Freiwilligen Feuerwehr Felde. Dabei geht es darum, in zwei verschiedenen Wettbewerben auf Schnelligkeit A-Schläuche zusammenzukuppeln. Es wird nach zwei Wertungsrichtlinien mit internationalen Leistungsgruppen nach CTIF gestartet, dazu sind natürlich auch Frauengruppen eingeladen. Die Wertungen sehen in den internationalen Richtlinien das Kuppeln mit Kupplungsschlüssel vor, für B-Gruppen (Männer und Frauen), nach den Richtlinien der Samtgemeinde Thedinghausen mit der Schnellkupplung, d.h. alte B-Übung mit Mastwurf, vor. Eingeladen zu diesem einmaligen Event unter dem Motto „hier wollen wir unbedingt mitmachen“ sind Feuerwehren aus ganz Deutschland, speziell natürlich die Wehren aus den hiesigen Landkreisen Verden und Diepholz. Anmeldeschluss für dieses „Duell unter dem Hallendach“ ist Sonntag, 15. März, mit den zugesandten Meldebögen, Infos sind auch gerne vom Gruppenführer der Felder Wehr Heinz Schierloh unter Telefon 04294-1712 zu erfahren, oder im Internet unter www.feuerwehr-felde.de (auch Anmeldebögen usw.) zu finden. Dieser 1. Felder Hallen-Parallel-Kuppel-Cup wird am 4. April um 10.30 Uhr eröffnet. Natürlich ist auch die Bevölkerung herzlich eingeladen, dieses Spektakel hautnah mitzuerleben. Das große Feuerwehrspektakel nimmt am Samstag seinen einmaligen Lauf im Weser-Elbe-Dreieck: Der 1. Felder Hallen-Parallel-Kuppel-Cup startet mit 37 Feuerwehrgruppen. 

 

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Felde haben ihre akribische Arbeit und Vorbereitung abgeschlossen, das große sportliche Feuerwehr-Event unter dem Motto „hier wollen wir unbedingt mitmachen“, kann beginnen,  so etwas hat es bislang im gesamten norddeutschen Raum noch nie geben. Der Wettbewerb findet am kommenden Samstag, 4. April, in der „Heinz-Schreiber-Halle“ in Riede statt, da sollten auch alle interessierten „Feuerwehrfans“ aus nah und fern hautnah und live dabei sein. Die Felder Blauröcke haben ganze Arbeit geleistet, die Sporthalle ist hervorragend zum „1. Felder Hallen-Parallel-Kuppel-Cup“ präpariert. 43 Feuerwehrgruppen, von Cuxhaven über Hamburg bis Hameln, dazu natürlich auch aus den hiesigen Landkreisen Diepholz und Verden, haben sich zum sportlichen Wettbewerb angemeldet, die sich in 12 internationale-, 6 Jugend- und 25 B-Gruppen aufteilen. Im parallel mit zwei Gruppen verlaufenden Wettbewerb geht es darum, nach den Richtlinien der CTIF (internationale Leistungsgruppen) „Kuppeln mit Kupplungsschlüssel“ oder den Richtlinien der Samtgemeindefeuerwehren Thedinghausen, „Schnellkupplung“ (alte B-Übung) A-Schläuche zusammenzukuppeln. Dabei wird natürlich die Zeit gemessen. Der Wettbewerb wird um 10.30 Uhr in der Halle eröffnet, gestartet wird um 11 Uhr mit dem ersten Durchgang. Nach den ersten Vorwettbewerben mit zwei Durchgängen, jede Wehr stoppt ihre Zeit dabei selbst, folgen Zwischenspiele der Jugendwehren. Nach den Vorkämpfen folgt dann der spannende Wettkampf der Zeitschnellsten nach dem K.o.- System, darauf folgt dann wiederum das sicherlich äußerst  dramatische Finale. Alle Übungszeiten, Wettkampfaktionen und Ergebnisse werden für die Zuschauer per Beamer und Videokameras auf große Leinwände projiziert und das ganze Geschehen von Hallensprecher „Siggi“ lautstark kommentiert. Natürlich fehlt dabei auch nicht die musikalische Untermalung, also Stimmung und Dramatik pur. Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl aller Aktiven und Zuschauer gesorgt. So kann bereits am Samstag ab 10 Uhr gefrühstückt werden, dazu werden belegte Brötchen und Kaffee gereicht. Mittags sorgt ein Grillwagen dann für Bratwurst/Pommes sowie Steaks mit Kraut im Brötchen. Natürlich ist auch am Nachmittag mit selbstgebackenem Kuchen und Kaffee für den hungrigen Magen gesorgt. Gegen 18.30 Uhr wird dann die große Siegerehrung der Klassensieger und des Cup-Siegers 2009 für Furore sorgen. Die attraktiven drei Siegerpokale wurden übrigens von der Gemeinde Riede gestiftet. Dieser sicherlich sehr aufregende und erlebnisreiche Tage klingt dann am Abend in großer gemütlicher Runde aus.

 

 

1. Felder Hallen-Kuppel-Cup am 04.04.2009 von 10:00 - 23:00 Uhr Beim 1. Felder- Hallen- Prallel-Kuppel-Cup war tolle Stimmung angesagt. Um die Wanderpokale für den sportlichen Kuppelwettbewerb fanden sich 43 Gruppen aus dem Norddeutschenraum in der Heinz-Schreiber-Halle in Riede ein. 23 Gruppen starteten in der B-Übung und 13 Gruppen nahmen am internationalen Wettbewerb teil. Zwischen dem 1. und 2. Vorlauf hatte die Jugendfeuerwehr Gelegenheit vor großer Zuschauermenge ihr Können zu beweisen. Es ging darum, im parallel mit zwei Gruppen laufenden Wettbewerb „A-Schläuche“ bis zur Tragkraftspritze (TS) auf Schnelligkeit zusammen zukuppeln. Gedacht war dies, als Trainingsvergleich der Gruppen, die sich schon im Training (besonders die nach internationalen Bedingungen –CTIF-) befinden. Schnelligkeit und sicheres Arbeiten war schon in den Vorläufen gefragt. So entstanden schon in der Vorrunde packende Duelle. Dies steigerte sich noch in der Ko- Wettbewerben. Die Bestzeiten wurden immer wieder unterboten. Die Spannung stieg von Runde zu Runde. In den Ko-Runden purzelten nochmals die Bestzeiten. Oft trennten wenige hundertstel Sekunden ein Weiterkommen in die nächste Runde. Beide Finales standen auf absolutem hohem Niveau. In der B-Übung lagen zwischen dem zweiten Hustedt und dem ersten Felde 1.6 Sekunden. Dies wurde in der internationalen Wertung noch gesteigert. Zwischen Asendorf und Felde entschieden zwei hundertstel Sekunden über Sieg und Zweitplatzierten. Die Wertungsrichter in der B-Übung, Andreas Meyer , Volker von Hollen, Martin Köster und Herbert Schwarz sowie die Wertungsrichter beim internationalen Wettbewerb, Karl-Heinz Grahl, Frank Tecklenburg, Friedrich Schmidt und Gerd-Uwe Meyer deckten unmissverständlich alle Fehler auf. Alle Zeiten wurden per Beamer und Videokamera auf große Leinwände projiziert. Zudem wurde alles musikalisch Untermalt. Die teilnehmenden Gruppen und Gäste waren vom Wettbewerbsgeschehen begeistert. Unter den Gästen weilten auch SG-Altbürgermeister Hans Schröder, Bürgermeister Jürgen Winkelmann, SG-Brandmeister Jürgen Kehlenbeck, Kreisbrandmeister Hans-Hermann Fehling, SG-Bürgermeister Gerd Schröder, SG-Brandmeister der SG Bruchhausen-Vilsen Michael Ullmann. Wie schrieb Joachim Behr in seinem Zeitungsbericht, Stimmung pur und dabei hautnah am Geschehen - die Atmosphäre in der Heinz-Schreiber-Halle suchte ihresgleichen.

Alle Platzierungen auf einen Blick:

Jugendwehren: 1. Dibbersen-Donnerstedt, 2. Horstedt, 3. Emtinghausen, 4. Morsum, 5. Intschede, 6. Felde I, 7. Dibbersen-Riede-Felde,

B-Übung: 1. Felde II, 2. Hustedt, 3. Möllenbeck I, 4. Riede II, 5. Asendorf, 6. Holtorf-Lunsen, 7. Dibbersen-Donnerstedt, 8. Holtorf-Lunsen II, 9. Horstedt, 10. Emtinghausen I, 11. Felde I, 12. Riede I, 13. Emtinghausen II, 14. Martfeld, 15. Thedinghausen, 16. Heiligenrode I, 17. Möllenbeck II, 18. Einste-Holtum-Marsch, 19. Uesen, 20. Bahlum, 21. Daverden I, 22. Kleinenborstel (Frauen), 23 Daverden

II. Internationale Gruppen: 1. Felde, 2. Asendorf, 3. Bremen-Schönebeck, 4. Hustedt, 5. Klecken, 6. Engeln, 7. Heiligenrode, 8. Möllenbeck V, 9. Bramel, 10. Syke, 11. Möllenbeck IV, 12. Osterholz-Gödestorf-Schnepke, 13. Möllenbeck III.